top of page
  • AutorenbildMaljé

FRÜHSTÜCKSMUFFINS | BEEREN UND BANANE

Aktualisiert: 12. Mai

vegan | für 12 Muffins | Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten


Gibt es einen besseren Start in den Tag, als ein besonderes Frühstück? Für uns kaum! Und am liebsten mögen wir frisches Gebäck. Schon wenn sich die Düfte aus der Küche in der ganzen Wohnung verteilen, wenn sich der frisch gebrühte Kaffee mit dem süßen heißen Backduft vermischt, setzt das bei uns eine Menge Glückshormone frei.

Frühstücksmuffins sind eine perfekte Besonderheit für jeden Morgen. Unter der Woche muss es meist schnell gehen und dabei vergessen wir gerne mal, dass kleine Rituale eine große Wirkung haben können. Wir können nicht nur unsere allgemeine Stimmung heben, wir können auch unser Stresslevel senken und uns mit mehr Gelassenheit den Herausforderungen des Tages widmen. Also gönn Dir zwischendurch ein kleines Ritual!


Unser Tipp: Im Sommer schmecken die Muffins am besten, wenn Du sie mit Nice Cream genießt!


 

Was du brauchst


Für die Muffins:

  • 50 g zarte Haferflocken

  • 220 ml Pflanzenmilch

  • 2 EL Apfelessig

  • 150 g Heidelbeeren (am besten tiefgekühlt)

  • 1/2 reife Banane

  • 200 g Dinkelmehl

  • 2 TL Backpulver

  • 1/2 TL Natron

  • 1/2 TL Zimt

  • 80 g Dattelsüße

  • 80 ml neutrales Speiseöl

  • 1/4 TL Salz


Für die Nice Cream:

  • 200 g tiefgekühlte Heidelbeeren

  • 100 g veganer Joghurt | alternativ: 150 g Skyr

  • 2 TL Dattelsüße


Wie du's machst


Schritt 1: Heidelbeeren vorbereiten


Heize den Ofen auf 180°C (Ober-|Unterhitze) vor.


Gib den Apfelessig in die Pflanzenmilch, rühre sie kurz durch, dann gib die Mischung über die Heidelbeeren. Rühre die Haferflocken ebenfalls ein und lasse sie 5 Minuten quellen.


Schritt 2: Die Mehlmischung


Gib Backpulver, Natron, Zimt, Salz und die Dattelsüße (sofern du Granulat verwendest!) in das Mehl und vermische alles gut. Nimm dafür am besten einen Schneebesen, das geht am schnellsten.


Schritt 3: Banane vorbereiten


Zerdrücke die Banane mit einer Gabel bis du keine groben Stückchen mehr siehst. Wenn du Dattelsirup verwendest, gib ihn zu der Bananenmasse und vermische alles mit dem Speiseöl.


Schritt 4: Teig zubereiten


Jetzt kannst du die Heidelbeeren- und die Bananenmischung zu den trockenen Zutaten geben und alles mit einem Teigspatel zu einer homogenen Masse vermengen. Dabei solltest du nicht zu genau sein: Die Masse sollte gut verbunden aber nicht "übermischt" sein, dann werden die Muffins besonders luftig!


Schritt 5: Backen


Zum Schluss füllst du den Teig in gleichen Teilen in 12 Muffinförmchen und backst sie 20 Minuten.


Schritt 6: Tipp Nice Cream (optional)


Während die Muffins backen kannst Du die Zutaten für die Nice Cream in einen Standmixer geben und solange mischen bis Du auch hier eine homogene Masse erlangst. Mixe auch hier nicht zu lange, da das Eis sonst schmilzt.


 

Zum Schluss


Genieße die Muffins noch heiß. Die Mischung mit der kalten Beeren Nice Cream macht es besonders lecker! Also nimm Dir zwischendurch die Zeit, Dir selbst etwas Gutes zu tun. Vielleicht ergeben sich daraus ganz neue kleine Rituale, die Deinen Alltag versüßen! ;)

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen